(Aktualisiert) Wahlkampftour nach Hamburg 13. – 16. Februar

Am 15. Februar 2015 ist es soweit: Hamburg wählt eine neue Bürgerschaft. Für ein bestmögliches Ergebnis wollen wir an zwei Wochenenden die FDP Hamburg mit ihrer Spitzenkandidatin Katja Suding und die JuLis Hamburg vor Ort unterstützen.

Nachdem wir beim Wahlkampf in Sachsen so tatkräftige Hilfe aus dem kompletten Bundesverband bekommen haben, ist das natürlich Ehrensache. Außerdem macht Wahlkampf Spaß. Also: Auf in den Norden!



Unser erstes Wahlkampfwochenende am 7./8. Februar in Hamburg war ein voller Erfolg. Vom Flashmob am Hamburger Hauptbahnhof, Flyer-Aktionen und dem Besuch des 100. Landesparteitages der Hamburger FDP war alles dabei, was man für einen erfolgreichen Wahlkampf braucht. Jetzt geht es direkt weiter:

2. Wahlkampfwochenende in Hamburg vom 13. – 16. Februr 2015

Am Wahlwochenende startet unser zweiter Trip am Freitag, den 13. Februar. Auch hier gilt wieder: Der Fernbus fährt am 13.02. um 14.55 Uhr für 17 Euro ab Leipzig und ab Dresden um 13:45 Uhr und 16:40 Uhr für 18 Euro. Potentielle Mitfahrgelegenheiten werden wir gegebenenfalls auch hier koordinieren.

Am Samstag, den 14. Februar werden wir unter anderem die JuLis Hamburg beim 48-Stunden-Wahlkampfendspurt unterstützen. Den Wahlsonntag werden wir für Sightseeing nutzen, bevor wir uns dann zur großen Wahlparty aufmachen.

Der komplette Ablaufplan auf Facebook

Am Montag, den 16. Februar gibt es folgende mögliche Fernbusverbindungen wieder nach Sachsen: 8.30 Uhr oder 15:15 für je 17 Euro nach Leipzig, sowie 10:45 Uhr, 12:45 Uhr, 14:45 Uhr oder 16:45 Uhr für je 18 Euro nach Dresden.

Wenn jemand erst am Samstag nachkommen möchte, ist das natürlich auch kein Problem.

Wir haben ein Bettenkontingent in einer Jugendherberge reserviert. Es sind noch 4 Betten frei. Bei Interesse bitte melden.


Bitte melde Dich zeitnah per E-Mail an philipp.hartewig@julia-sachsen.de an.

Du kannst nicht mitfahren, möchtest den Wahlkampf aber dennoch unterstützen? Hier kannst Du an der JuLi-Spendenaktion für die Wahlkämpfe in Hamburg und Bremen teilnehmen.

Kommentare sind geschlossen.