JuliAktuell Ausgabe Oktober

Kurz vorm LaKo gibt’s doch noch eine Ausgabe des Newsletters.

Newsletter Oktober 2011

Diesmal mit Folgendem:

– JuLis Chemnitz: Stadiobau saubär finanzieren
– JuliA Dresden: Putzaktion
– Ein Kommentar zur aktuellen Lage der liberalen Familie von Christoph Huebner
– Rudi Ascherl zum Thema Russischzwang per Losentscheid
– JuliA Erzgebirge besucht das AKW Grafenrheinfeld
– Aktionstag der JuliA Westerzgebirge
– JuliA Dresden: Drachenbootrennen 2011
– Neues von der Wilhelm-Külz-Stiftung
– Terminkalender

Viel Spaß beim Lesen,
Alex

PS: Sorry, für den Tippfehler im Betreff der Email.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    leider muss ich mit Bestürzen feststellen, dass sich der Jargon hier doch ins Vulgäre dreht. Im Neusten Newsletter gehts um:
    feige
    beschimpfen
    Fresse
    Wichser
    f*cken

    Ist das die Selbstironie und das Augenzwinkern von denen du redest Christoph?
    Ich sehe hier einen aufgeregten LV – aber bald ist Wahllako…. Danke!