Jungliberale Aktion Sachsen auf Christopher Street Day in Dresden

Auch in diesem Jahr unterstützt die Jungliberale Aktion Sachsen den Christopher Street Day in Dresden.

Die JuliA Sachsen wird zuerst an der Demo durch die Innenstand teilnehmen und anschließend mit einem Stand auf dem Altmarkt vertreten sein.

Die JuliA Sachsen begrüßt das Motto des diesjährigen CSDs “Warum nicht gleich?”

Dazu der Landesvorsitzende Philipp HARTEWIG: “ Wir fordern die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehen. Für uns macht es keinen Unterschied für welche Form des Zusammenlebens ein Mensch sich entscheidet. Die Bezeichnung “eingetragene Lebenspartnerschaft” lehnen wir strikt ab. Eine Ehe sollte auch Ehe genannt werden dürfen.”

Erfreut nahm der Landesvorsitzende HARTEWIG die diesjährige Teilnahme der evangelischen Kirche zur Kenntnis:“Seit Jahren liegt die sächsische Kirche was sexuelle Gleichstellung betrifft ein ganzes Stück hinter anderen evangelischen Kirchen, wie zum Beispiel der in Berlin/Brandenburg. Dort können Homosexuelle bald heiraten.“

Die Jungliberale Aktion wird zusammen mit der JuliA Dresden am Samstag ab 10 Uhr vor Ort für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Der Cristopher Street Day findet noch bis Sonntag 29. Mai statt.

Kommentare sind geschlossen.