69. Landeskongress in Meißen

Die Corona-Pandemie hat 2020 auch unser Verbandsleben vor einige Herausforderungen gestellt. Umso mehr freuen wir uns, dass es uns trotzdem möglich ist, auch dieses Jahr wieder unseren Herbst-Landeskongress zu veranstalten. Dieser findet statt am

Samstag, den 24. Oktober 2020
in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen
(Talstraße 9, 01662 Meißen)

Bitte beachtet, dass wir diesmal besondere Hygiene-Maßnahmen beachten müssen. Dazu gehört auch, dass Ihr Euch für den Kongress im Voraus anmeldet, damit wir allen stimmberechtigten Mitgliedern eine Teilnahme unter der Einhaltung ausreichender Sicherheitsabstände garantieren können.

Anmeldung

Anmeldung für Mitglieder und Gäste unter anmeldung.julia-sachsen.de.

Kontakt

Organisation: Leonard Márki, stellv. Landesvorsitzender für Organisation
(leonard.marki@julia-sachsen.de)

Pressebetreuung: Leon Köhler, Pressesprecher (leon.koehler@julia-sachsen.de)

Einladung und Tagesordnung

Samstag, 24. Oktober 2020
Check-In ab 9:00 Uhr
Kongressbeginn 10:00 Uhr

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit
  3. Wahl eines Tagungspräsidiums und der Protokollführung
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Wahl einer Zählkommission
  6. Grußworte
  7. Ggf. Dringlichkeitsanträge
  8. Festlegung der Antragsreihenfolge
  9. Rede des Landesvorsitzenden – Johannes Zeller
  10. Aussprache zur Rede des Landesvorsitzenden
  11. Nachwahlen zum Landesvorstand
  12. Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten zum Bundeskongress
  13. Antragsberatung
  14. Schlusswort des Landesvorsitzenden

Kongressende gegen 18:00 Uhr

Einladungsschreiben

Anträge und Antragsbuch

Die Antragsfrist für Sachanträge endete am Freitag, den 9. Oktober 2020. Alle fristgerecht eingereichten Anträge findet ihr im Antragsbuch.

Antragsreihenfolge

Ihr konntet im elektronischen Alexander-Müller-Verfahren darüber abstimmen, welche Anträge ihr auf dem Kongress als erstes beraten haben wollt. Entsprechend des Abstimmungsergebnisses werden wir die Anträge in folgender Reihenfolge beraten:

  1. L001 – Liberale Kulturförderung (Leitantrag, gesetzt)
  2. S501 – Modernes sächsisches Bildungsportal (KV Chemnitz, 24 Stimmen)
  3. S402 – Für eine Reform des Abtreibungsrechts (KV Dresden, 23 Stimmen)
  4. S601 – Internetmindeststandard (KV Chemnitz, 19 Stimmen)
  5. S101 – Sportschützen aus dem Schussfeld holen – Für ein Waffenrecht maximaler Sicherheit bei minimaler Einschränkung (Carl Gruner, 18 Stimmen)
  6. S302 – ECTS für soziales Engagement (Clemens Heydrich, Toni Brundisch, Raphael Roch, 15 Stimmen)
  7. S301 – Wahrheit finden lernen – Psychologische Ausbildung im juristischen Studium als Pflichtfach (KV Leipzig, 14 Stimmen)
  8. S201 – No Shadow Profiling (KV Leipzig, 12 Stimmen)
  9. S701 – Investitionsstau beseitigen – Umweltschutz sicher stellen (KV Dresden, 11 Stimmen)
  10. S401 – Einheitliche Datenblätter für Säuglings, Sonden- und Spezialnahrung (KV Leipzig, 8 Stimmen)*
  11. S303 – Medizinstudium an der TU Chemnitz (KV Chemnitz, 8 Stimmen)*
  12. S403 – Ausländische Pflegekräfte: Echter Wettbewerb statt unlauterer Werbung (KV Leipzig, 8 Stimmen)*

* Reihung nach Losentscheid.

Antragstool „Meine Freiheit“

Wir werden auf dem Kongress die Antragsberatung auf Grundlage des Antragstools auf meine-freiheit.de durchführen (Link). Dort könnt ihr bereits ab jetzt schon Änderungsanträge einreichen. Dafür benötigt ihr einen Account bei Meine Freiheit. Falls ihr noch keinen habt, könnt ihr euch dort selber registrieren um einen Account anzulegen. Selbstverständlich könnt ihr auch weiterhin während des Kongresses Änderungsanträge direkt beim Tagungspräsidium einreichen.

Stimmrecht und Rederecht

Alle ordentlichen Mitglieder der Jungliberalen Aktion Sachsen haben auf dem Kongress Rede- und Stimmrecht. Gästen kann durch Beschluss des Kongresses Rederecht erteilt werden.

Anreise

Mit der Bahn: Mit der S-Bahn-Linie 1 bis Meißen Altstadt. Der Tagungsort ist ca. 10 Minuten Fußweg entfernt. Fahrtzeit ab Dresden Hbf: 37 Minuten.

Mit dem Auto: Parkmöglichkeit auf dem Parkplatz der Porzellan-Manufaktur, Talstraße 10. Tageshöchstgebühr 5 €.

Besondere Hygienehinweise

Wegen der weiter anhaltenden Corona-Pandemie müssen wir bei diesem Kongress zum Schutz unser aller Gesundheit besondere Hygienemaßnahmen beachten. Dazu gehört auch, dass Ihr Euch im Voraus unter anmeldung.julia-sachsen.de anmeldet. Nur so können wir allen stimmberechtigten Mitgliedern eine sichere Teilnahme garantieren.

Des Weiteren sind die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Abstand halten, etc.) einzuhalten. Über alle weiteren Details unseres Hygiene-Konzepts informieren wir Euch rechtzeitig vor dem Kongress. Bitte haltet alle Maßnahmen während des gesamten Kongresses jederzeit ein und befolgt alle Anweisungen des Tagungspräsidiums. Verstöße können zu Eurem Ausschluss vom Kongress führen.

Barrierefreiheit

Uns ist wichtig, dass es jedem Mitglied möglich ist, am Kongress teilzunehmen. Solltest du Fragen zur Erreichbarkeit und Zugänglichkeit des Tagungsortes haben oder Unterstützung vor Ort oder bei der Anreise benötigen, hilft Dir Leonard (leonard.marki@julia-sachsen.de) gerne weiter.

Der Landeskongress ist zu teuer?

Bei der JuliA gibt es viele Mitglieder, die zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder studieren. Auch gibt es Mitglieder mit den unterschiedlichen Berufen. Niemand soll aus finanziellen Gründen dem Kongress fernbleiben müssen. Wenn Du Dir die Kosten für die Anreise nicht leisten kannst, kannst Du Johannes (johannes.zeller@julia-sachsen.de) eine E-Mail schreiben. Gemeinsam finden wir dann vertraulich eine passende Lösung.