Pressemitteilung: JuliA Sachsen: Wir werden 30!

(Dresden, 24. April 2020) Am kommenden Dienstag, den 28. April, feiert die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA Sachsen) ihr 30-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sie die Ausrichtung der FDP entscheidend mitgestalten und mitbestimmen können. Heute ist sie mit fast 300 Mitgliedern der größte Landesverband in einem ostdeutschen Flächenland. Als einziger Landesverband der Jungen Liberalen in den neuen Bundesländern hält die JuliA Sachsen dabei bis heute an ihrem Gründungsnamen fest.

„Ich bin sehr stolz zu diesem Jubiläum Landesvorsitzender der JuliA sein zu dürfen“, so Johannes Zeller, Landesvorsitzender der JuliA Sachsen: „Besonders in diesen Zeiten ist es toll zu sehen, was dieser Verband leisten kann und wie jungliberale Politik trotz oder gerade wegen der coronabedingten Ausnahmesituation so starken Anklang findet.“

Auch Frank Müller-Rosentritt, Landesvorsitzender der FDP Sachsen, spricht seine Glückwünsche aus: „Ich gratuliere der JuliA Sachsen zu diesem denkwürdigen Jubiläum. Ich schätze sie in ihrer Rolle als stetigen Fortschrittsmotor der FDP und echten Innovationshub und bin mir sehr sicher, dass die enge Zusammenarbeit in Zukunft zu vielfältigen Lösungen und Konzepten führen wird! Auch mit 37 bin ich quasi jung, denn Jungsein heißt: Nie fertig sein, immer wieder lernen, versuchen, umstoßen, irren und immer wieder aufstehen, denn Jugend ist nichts anderes als eine innere Haltung.“

Aufgrund der Covid-19-Pandemie muss der geplante Festakt leider verschoben werden. Die Feier zum Jubiläum wird nachgeholt, wenn es die Pandemiesituation zulässt.

Kommentare sind geschlossen.