Zuckertüte für neuen Kultusminister

Dresden, 19.10.2017 / Die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA) wünscht Frank Haubitz maximale Erfolge und wird ihm eine Zuckertüte mit Wünschen für die sächsische Bildungspolitik zusammen stellen.

Dazu erklärt der Landesvorsitzende Philipp HARTEWIG: „Herr Haubitz wird in einer für das sächsische Bildungssystem schweren Phase Kultusminister- bei Herausforderungen von Lehrermangel über digitale Bildung bis hin zu mehr Chancengerechtigkeit in unseren Schulen. Für die Bewältigung der Herausforderungen wünschen wir Herrn Haubitz alles Gute, viel Mut, Durchsetzungsvermögen und Gestaltungswillen. Als ehemaligen Vorsitzenden des Philologenverbandes, Lehrer und Schulleiter erhoffen wir uns von ihm eine Trendwende in der sächsischen Bildungspolitik, bei der alle Schulformen gleichermaßen gestärkt werden.“
HARTEWIG abschließend: „Angesichts der vielen Herausforderungen werden wir Herrn Haubitz eine Zuckertüte mit unseren Wünschen für eine individuelle, leistungsorientierte und chancenschaffende Bildung in Sachsen zusammenstellen. Zum Überreichen dieser sowie für einen Diskurs über unsere Vision von weltbester Bildung bitten wir den neuen Kultusminister um ein Gespräch. “

Kommentare sind geschlossen.