Zukünftiger LaVo

Die Kandidaten für den nächsten Landesvorstand stellen sich hier vor:

Vorsitz

Persönliches
Herkunft:
Geboren 1992 und aufgewachsen in Dresden

Lebensmittelpunkt:
Chemnitz und Dresden

Studienabschluss:
Wirtschaftswissenschaften B.Sc.

Beruf:
Master Finance Student an der Tu Chemnitz
Mitarbeiter im Wahlkreisbüro Müller-Rosentritt, MdB

Passion:
Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Chemnitz
Jugendbeisitzer der FDP Chemnitz
ehm. Stellv. Landesvorsitzender JuLiA Sachsen
Finanzvorstand und Spieler des Tower Rugby Chemnitz

Meine ausführliche Vorstellung findet ihr hier.


Liebe JuLis, liebe JuliAner,

ich bin Maximilian König, 23 Jahre alt, Student der Mathematik und kandidiere für den Landesvorsitz der JuliA Sachsen. Meine politische Heimat habe ich bei den Liberalen 2013, direkt nach der Bundestagswahl, gefunden. Seitdem hat mich ein leicht gewundener Weg hierhin geführt: Zuerst wurde ich Stipendiat der FNF, dann belebte ich Freier Campus in Leipzig wieder, über den Vorstand der Leipziger JuLis verschlug es mich in den Landesvorstand, dem ich nun 2 Jahre als Schatzmeister diente. In dieser Zeit konnte ich in alle Richtungen Erfahrungen sammeln, sei es im direkten Konflikt mit dem politischen Gegner, im Wahlkampf, in der innerverbandlichen Verwaltung oder in der Ausfüllung eines politischen Mandats als Senator der Uni Leipzig. Ich betrachte die kommenden Jahre und die Landtagswahl in Sachsen als riesige Chance für uns und möchte meine Erfahrung, aber vor allem meine Ideen und Visionen einbringen, um die JuliA auf ihrem aktuellen Erfolgsweg weiter zu führen. Dafür brauche ich euren Mut und eure Energie. Fragen zu meinen Plänen erläutere ich euch gerne Live, ich werde jeden Kreisverband in den nächsten Wochen besuchen. Natürlich bin ich auch über digitale Kanäle eurer Wahl erreichbar. Ich freue mich von euch zu hören!

Bis dahin, euer Max

Weiteres Material findet ihr hier


Beisitzer

Liebe Julianer, liebe JuLis,

mein Name ist Maximilian Dichtl, ich bin 21 Jahre jung und wie viele von Euch wurde ich Mitglied in einer Zeit, in der der Wiedereinzug der FDP unklar schien. Mit Blick auf die kommende Landtagswahl empfinde ich eine klare jungliberale Handschrift im Programm sowohl als klare Verantwortung wie auch historische Chance.
Ein Anfang hierfür ist gemacht. Als Stv. Vorsitzender des Landesarbeitskreises Programmatik und Teil mehrerer FDP-LFAe habe ich die Interessen und Beschlusslage der JuliA bereits erfolgreich in der Programmstrategiekonferenz der FDP Sachsen vertreten.
Als langjähriger Vorsitzender der LHG Leipzig leitete ich bereits 2 Wahlkämpfe federführend – und erzielte dabei an einer linken Uni Spitzenwerte von 18%, der höchste in ganz Ostdeutschland.
Als Wahlkampfteamleiter der jüngsten Bundestagskandidatin Deutschlands, Teil des Teams Hartewig sowie der Sachsentour weiß ich, wie es ist über Monate mit wenig Schlaf und hohem Erfolgsdruck in für Liberale schwierigen Terrains zu performen.
All diese Erfahrungen und Ideen will ich für Euch in den Landesvorstand für die Weiterentwicklung unserer programmatischen und öffentlichen Arbeit mitnehmen.
Meine konkreten Visionen habe ich in einem 5-Punkte-Programm zusammengefasst: hier
Fragen oder Anregungen?
Schreibt mir auf Facebook/Instagram, per Telegram/Whatsapp (0178 63821895) oder an dichtl@julis.de. Euer Max

Liebe Julianerinnen, liebe Julianer,

mein Name ist Leon Köhler, 17 Jahre, aus Meerane bei Zwickau. 2015 besuchte ich das erste Mal eine Veranstaltung der Jungen Liberalen, seit 2016 bin ich Mitglied der Freien Demokraten. Ich bewerbe mich bei euch für einen Beisitzerposten. Seit 2016 bin ich im Kreisvorstand der Julis Chemnitz. Im Raum Zwickau ist es gerade unser Wunsch einen neuen Regionalverband der Julis zu etablieren. Hierfür benötigen wir viel Unterstützung. Durch die Mitarbeit im Landesvorstand möchte ich auch diese Region an unser jungliberales Netzwerk anknüpfen. Seit der Bundestagswahl arbeite ich für Dr. Jürgen Martens, welcher am 24. September in den Bundestag einzog. Als Social Media Administrator betreue ich seine Öffentlichkeitsarbeit und konnte bereits viele Menschen mit seinen Botschaften erreichen. Aus dieser Arbeit heraus interessiert mich vor allem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir jungen Liberalen müssen mutig und klar unsere Positionen in den Medien und Köpfen der Menschen unterbringen. Liebe Julianerinnen, liebe Julianer, ich hoffe auf eure Unterstützung am 03. März und freue mich auf eure Fragen unter koehler@julis.de. Euer Leon